30. Seminar „Kulturtechnik und Wasserwirtschaft – heute“

Trinkwasserversorgung Herausforderung und Innovation

Montag, 21. November 2016, Beginn 10.00 Uhr
Universität für Bodenkultur Wien
1180 Wien, Gregor-Mendel-Straße 33 2. Stock | Festsaal

 Am 21. November 2016 veranstaltete der KT-Verband das 30. Seminar „Kulturtechnik und Wasserwirtschaft – heute“. Im Rahmen des jährlich stattfindenden Seminars wurden den über 60 TeilnehmerInnen aktuelle Vorträge und Informationen zum Thema „Trinkwasserversorgung – Herausforderung und Innovation“ präsentiert. Die Veranstaltung wurde vom Institut für Siedlungswasserbau an der BOKU unter der Leitung von Univ.-Prof. DI Dr. Thomas Ertl federführend konzipiert. Die Vorträge boten eine komprimierte Leistungsschau mit Bezug zu aktuell laufenden Projekten des Instituts.

Thematischer Hintergrund des Seminars
Die Trinkwasserversorgung in Österreich steht aktuell in einem herausfordernden
Veränderungsprozess: dazu zählen alte und neue Fragestellungen bei der Absicherung von Qualität und Menge der Ressourcen, der qualitätsoptimierte und effiziente Betrieb der technischen Infrastruktur, Veränderungen bei der regionalen und örtlichen Bedarfsstruktur und den Konsumentenwünschen im Hinblick auf Verbrauch, Qualität und Information.
Gleichzeitig ergeben sich laufend Veränderungen für die gesetzlichen, organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen, wie z.B.: Erweiterung der Qualitäts und Betriebsüberwachung (online-realtime), Störfallmanagement und Ausfallssicherheit, betriebswirtschaftlicher Kostendruck.
Das Institut für Siedlungswasserbau an der BOKU ist in den genannten Bereichen mit
umfassenden, teilweise auch internationalen Aktivitäten eingebunden und trägt durch
Forschungsergebnisse und die Mitarbeit bei der Regelsetzung zur Weiterentwicklung des Sektors in Forschung, Lehre und Ausbildung sowie in der praktischen Umsetzung bei. Das Seminar bietet dazu eine komprimierte Leistungsschau mit Bezug zu aktuell laufenden Projekten.

Referenten

DI Sandra Nicolics, Universität für Bodenkultur Wien
DI Sebastian Handl, Universität für Bodenkultur Wien
DI Ernest Mayr, Universität für Bodenkultur Wien
DI Laurent Richard, Universität für Bodenkultur Wien
DI Benedikt Schmidt, Universität für Bodenkultur Wien
DI Dr. Roman Neunteufel, Universität für Bodenkultur Wien
a.o. Univ.-Prof. DI Dr. Maria Fürhacker, Universität für Bodenkultur Wien
DI Dr. Roza Allabashi, Universität für Bodenkultur Wien
Dr. Wolfgang Schulz, Landeswasserversorgung Baden-Württemberg
Leiter Forschung und Entwicklung Sonderanalytik
DI Dr. Mirija Zunabovic-Pichler, Universität für Bodenkultur Wien
Univ.-Ass. DI Helmut Jung, Universität für Bodenkultur Wien
Priv.-Doz. DI Dr. Reinhard Perfler, Universität für Bodenkultur Wien


Im Anschluss fand die Vollversammlung des KT-Verbandes statt.

>>Folder zum Download